Schulranzen Kaufratgeber

Auf dieser Seite erfahren Sie kurz und prägnant worauf es beim Schulranzen Kauf ankommt.

Worauf kommt es beim Kauf eines Schulranzens besonders an?

ranzen-ergonomieViele Eltern gehen bei Auswahl des Ranzens nach Optik und Design. Das ist unverantwortlich. Zwar sollte die Schultasche Ihrem Kind gefallen, doch sollten Mindeststandards an Sicherheit und gesundheitlichen Aspekten eingehalten werden. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf:

  • Ergonomie (Passform und Tragekomfort)
  • Sicherheit
  • Handhabung im Schulalltag
  • Wasserdichte Materialien

Welche Kriterien muss ein ergonomischer Schulranzen erfüllen?

Wichtig ist vor allem, dass der Ranzen über ein weiches, ergonomisch geformtes  und belüftetes Rückenpolster und verstellbare Riemen verfügt. Durch das Rückenpolster kann sich der Ranzen an die S-Form der Wirbelsäule Ihres Kindes anpassen. Dies entlastet die Wirbelsäule und beugt Haltungsschäden vor. Ein gut sitzender Ranzen liegt eng am Rücken an. Viele Ranzen verfügen bereits über ein mitwachsendes Tragegurtsystem. Die Ranzen können individuell an die Größe des Kindes angepasst werden. Welcher Ranzen für welche Größe geeignet ist, können Sie hier nachlesen.

Neben dem Rückenpolster sollten Sie auch auf breite und gepolsterte Tragegurte achten. Die Gurte können ansonsten beim längeren Tragen scheuern oder von der Schulter rutschen. Auch Brust- und Hüftgurte sind für einen optimalen Sitz empfehlenswert. Inbesondere beim Laufen, Toben und Fahrradfahren wird der Sitz des Ranzens somit deutlich stabilisiert. Zudem ermöglicht ein Hüftgurt eine Lastverteilung von der Schulter auf die Hüfte. Alle Schulranzen mit Brust- und Hüftgurt finden Sie hier

Vergessen Sie nicht den Schulranzen richtig einzustellen. Denn nur dann ist sichergestellt, dass der Schulranzen auch optimal sitzt. Eine Schritt für Schritt Anleitung finden Sie hier: Schulranzen richtig einstellen.

Ranzen, Trolley oder Schulrucksack was ist besser?

Befindet sich Ihr Kind noch in der Grundschule? Dann kaufen Sie unbedingt einen klassischen Schulranzen (Tornister). Dieser verteilt das Gewicht am besten über den Rücken. Sowohl Schultrolleys als auch Schulrucksäcke sind für Grundschüler nicht optimal. Lesen Sie hierzu auch: Ist ein Schulranzen mit Rollen besser für den Rücken?

Wie muss ein sicherer Schulranzen aussehen?

din-58124-eddiWir können gar nicht oft genug erwähnen, wie wichtig das Thema Sicherheit ist. Jährlich werden etwa 40.000 Schulkinder in Deutschland in Verkehrsunfällen verwickelt. Häufig werden die Kleinen dabei von Autofahrern übersehen. Ein Schulranzen mit auffälligen fluoreszierenden Warnfarben (Orange oder Gelb) macht Kinder am Tage auffälliger. In der Dunkelheit helfen Reflektoren. Wenn Sie ganz auf Nummer sicher gehen wollen, kaufen Sie nur Schulranzen, die die von der Stiftung Warentest empfohlene Sicherheitsnorm DIN 58124 erfüllen. Diese Produkte verfügen ausreichend Reflektoren und Warnfarben. Eine Übersicht aller DIN-konformen Schulranzen finden Sie hier

Schulranzen mit erfüllter DIN 58124 Norm sind auf jeder Produktdetailseite (Datenblatt) in unserem Schulranzen Test gekennzeichnet

Wie groß  (wie viel Liter) sollte ein Ranzen sein?

Für die Grundschule empfehlen wir Schulranzen mit mindestens 15 Liter Volumen. Vorteilhaft ist es, wenn der Ranzen über Außentaschen verfügt in denen man Trinkflaschen verstauen kann. Nichts ist schlimmer, als wenn eine Trinkflasche im Innenraum ausläuft und die Schulbücher beschädigt.

Wie schwer darf ein Schulranzen maximal sein?

schulranzen-gewichtDas Leergewicht eines Ranzens spielt eine geringe Rolle, denn das meiste Gewicht kommt durch Bücher und andere Schulmaterialien zustande. Wiegt der Schulranzen leer 1,5 Kilo ist das noch im Rahmen. Achten Sie aber vielmehr darauf, dass der Schulranzen immer nur mit den notwendigen Materialien gepackt wird. Wer schlau packt, entlastet den Kinderrücken. Tipps & Tricks zum Packen des Schulranzes finden Sie in unserem Ratgeberartikel:"Schulranzen richtig packen"

Und wie schwer darf ein befüllter Ranzen maximal sein? Auch hier gibt es keine feste Regel. Ihr Kind ist schließlich kein genormter Lastenaufzug, sondern ein Mensch mit individuellen Voraussetzungen. Gehen Sie am besten den Schulweg mit Ihrem Kind zusammen und achten Sie auf Haltungsauffälligkeiten bzw. fragen Sie Ihr Kind, ob der Ranzen zu schwer ist. Übrigens: Immer mehr Kinder leiden unter Haltungsschäden: Beugen Sie dem vor, indem Sie Ihr Kind zu ausreichend Sport und Bewegung motivieren. Lesen Sie hierzu auch unseren Ratgeberartikel "Wie schwer darf ein Schulranzen sein" und "Scout Fitnesstest zur Gewichtsbestimmung"

Worauf Sie noch achten sollten

ranzen-eckenKennen Sie noch die kastenförmigen Scout Schulranzen aus Ihrer Schulzeit? Für die damalige Zeit waren die Ranzen innovativ. Allerdings bargen diese Ranzen auch eine Gefahr: durch die spitzen Ecken konnten Kinder verletzt werden. Wenn sich ein Kind mit einem solchen Ranzen achtlos umdreht und die scharfe Ecke einem anderen Kind ins Gesicht haut, können unangenehme Verletzungen entstehen. Kaufen Sie daher keine Schulranzen mit spitzen Ecken und Kanten.

Die besten Schulranzen

In unserem Schulranzen Test haben wir die besten Modelle für Sie verglichen. Hier finden Sie die Testsieger:

Jungen Schulranzen

Mädchen Schulranzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.