Schulranzen Marken

Springen Sie direkt zur gewünschten Schulranzenmarke. Wir haben die Modeller dieser Hersteller im Schulranzen-Test getestet.

Scout

Der deutsche Marktführer für Schulranzen ist schon fast zu einem Synonym für sein Produkt geworden. 

Die Bekanntheit der Marke liegt vor allem an der Geschichte: 1975 haben sie mit ihrem ersten Schulranzen die Branche revolutioniert. Vorher gab es nur Ledertornister mit kaum Fokus auf Ergonomie, Funktionen oder Design. Scout änderte dies und machten Ranzen zu dem, was sie heute sind. Sie wirkten außerdem bei der Verabschiedung der DIN 58124 mit – deshalb erfüllen auch alle ihre Modelle diese Vorschrift. 

Bis heute hat Scout über 11 Millionen Schulranzen verkauft. Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr: Scout-Schulranzen, die von Stiftung Warentest getestet wurden, erhielten die Note „Gut”, die Designs wurden mehrfach mit dem Designerpreis „Roter Punkt” versehen und Scout wurde als „Marke des Jahrhunderts” gekürt, was sie zu einer der geschätztesten deutschen Marken macht. 

Schulranzen von Scout stechen durch hohe Qualität heraus. Auf jeden Ranzen gibt es drei Jahre Garantie, sie sind recyclingfähig und enthalten kein schädliches Material. 

Das einzige, was Scout einem nicht bieten kann, sind Lizenzmotive. Wenn das Kind also unbedingt einen Ranzen von Lillifee oder Starwars haben möchte, wird es bei Scout nicht fündig.

Ergobag

Der Fokus der Marke Ergobag liegt, wie der Name schon erraten lässt, auf ergonomischen Schulranzen. Die Marke orientiert sich an Trekking-Rucksäcken und kombiniert deren besondere Leistungen, wie eine optimale Gewichtsverteilung, mit den Anforderungen an Schulrucksäcke.

Was der Name nicht durchklingen lässt, aber ebenfalls ein Fokus von Ergobag ist, sind Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Ranzen bestehen aus recycelten Plastikflaschen. Nachhaltigkeit wird außerdem dadurch geboten, dass die Ranzen das Kind die ganze Grundschulzeit begleiten können – so muss man nicht alle paar Jahre ein neues Modell anschaffen. Die Ranzen sind nämlich durch verstellbare Gurte mitwachsend und es gibt austauschbare Motive, die sich dem wandelnden Geschmack der Kinder im Laufe der Jahre anpassen können. 

Der Die Das

Der Hersteller von Der Die Das ist der Marktführer für Schmuckkoffer. Dieser hat sich 2004 mit der Gründung von Der Die Das auch Schulranzen gewidmet und ist damit ebenfalls erfolgreich.
Der Fokus dieser Marke liegt auf leichtem Gewicht. Besonders für zierliche, kleinere Kinder sind die Modelle also gut geeignet. Der Die Das erhielt 2018 den „German Brand Award” für ihre Leistungen. 

Die Ranzen sind mit dem AGR-Siegel (Aktion Gesunder Rücken) ausgezeichnet. Eine wichtige Auszeichnung ist jedoch nicht bei allen Der Die Das Modellen zu finden und das ist problematisch: Sie erfüllen nicht alle die DIN 58124, bieten also trotz einigen Reflektoren nicht die ideale Sicherheit im Straßenverkehr.

Step by Step

Die Anschaffung eines Step by Step Schulranzens bedeutet, dass das Kind die nächsten vier Jahre in der Grundschule keinen neuen Ranzen kaufen muss. Denn auf jedes Modell gibt es, ohne dass eine komplizierte Anmeldung nötig ist, vier Jahre Garantie. Außerdem wachsen die Modelle mit dem Kind mit und es gibt austauschbare Motive.

Nicht nur die Motive der Schulranzen sind auswechselbar. Es gibt sogar ein Modell, das von einem Schulranzen zu einem Schulrucksack umfunktioniert werden kann. So vereint es die Vorteile von Schulranzen mit denen eines Schulrucksacks und lässt die Frage danach, was besser ist, verschwinden.

Ein Schulranzen von Step by Step besteht aus bis zu 37 recycelten PET-Flaschen. Außerdem schützt man durch den Kauf 10 m² brasilianischen Regenwald.

Leider erfüllen nicht alle Modelle von Step by Step die DIN 58124

McNeill

McNeill gehört zu den ältesten Marken im Schulranzengeschäft. Seit über 35 Jahren sammeln sie Erfahrungen und entwickeln sich immer weiter, um optimalen Tragekomfort und Ergonomie zu gewährleisten. 

Die Marke wurde nach dem Hund des Firmengründers benannt – einem Yorkshire Terrier namens McNeill. 

Die Schulranzen zeichnen sich durch den retroreflektierenden Doppelstreifen aus, der gleichzeitig auch die Sicherheit im Straßenverkehr gewährleisten soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.