Ergobag Schulranzen Test

Ergobag Schulranzen erinnern von der Konstruktion her eher an Schulrucksäcke. Doch der geräumige Innenraum der meisten Modelle kann sich durchaus mit einem klassischen Schulranzen messen. "Ergobag" ist ein Kunstwort aus Ergonomie und Bag (engl. für Tasche). Dieses Versprechen hält der Hersteller ein, denn die verglichenen Modelle in unserem Ergobag Schulranzen Test konnten im Bereich der Ergonomie besonders gut punkten. Die Schulrucksäcke haben vielfach ein Gewicht, das unter 500g liegt. Dieses extrem leichte Gewicht, schont den Rücken Ihres Kindes. In der folgenden Liste sehen Sie die besten Modelle aus unserem Ergobag Schulranzen Test zum Vergleich. Mehr über unsere Erfahrungen sowie über Vor- und Nachteile von Ergoback Schultaschen können Sie unter den Produkten lesen.

Modell
Testnote
Features
Test & Preisvergleich

1,4

  • Keine DIN 58124
  • Volumen: 19l
  • Gewicht: 1100g
ab 239,00 €*

2,2

  • Keine DIN 58124
  • Volumen: 20l
  • Gewicht: 1100g
ab 219,00 €*

Vorteile und Nachteile von Ergobag Schulranzen

Vorteile

Ergobag zeichnet sich vor allem durch drei Alleinstellungsmerkmale aus. Die Schulranzen des Herstellers sind:

  • individuell
  • ergonomisch
  • und nachhaltig produziert

In unserem Test fielen uns zunächst einmal die liebevollen Designs auf, die bei Jungen und Mädchen gleichermaßen auf Begeisterung stoßen. Es gibt unzählige individuelle Designs zur Auswahl. Doch sehen die Schulranzen von Ergobag einfach nur schön aus? Keinesfalls. Der Hersteller legt wie kaum ein anderer den Fokus auf die Ergonomie, also auf den bequemen und rückenfreundlichen Sitz der Ranzen. Wie in der Einleitung bereits erwähnt, zeichnen sich Ergobag Schulranzen durch ein äußerst geringes Gewicht aus. Die Ranzen besitzen verstellbare Brust- und Schultergurte und können so individuell an die Bedürfnisse Ihres Kindes angepasst werden. Das ist auch wichtig, da sich Ihr Kind noch im Wachstum befindet. Aufgrund des hohen Tragekomforts sind Schulranzen von Ergobag besonders für Kinder mit Rückproblemen geeignet. Ergobag zeigt sich auch im Bereich der Nachhaltigkeit vorbildlich. Jeder Ergobag Schulranzen besteht aus 100 Prozent recycelten PET-Flaschen (Polyethylenterephtalat). Mit dem Kauf eines Ergobag Schulranzen schützen Sie die Umwelt und entscheiden sich gleichzeitig für ergonomisches Produkt. Ein weiterer Vorteil: Ergobag Schulranzen sind nicht nur für die Schule geeignet, sondern können auch in der Freizeit als ganz normaler Rucksack verwendet werden.

Nachteile

In unserem Ergobag Schulranzen Test konnten wir nur einen gravierenden Nachteil feststellen: Kaum ein Modell entspricht der DIN-Norm 58124. Diese Norm legt bspw. fest, wie viele Reflektoren und Warnfarben ein Schulranzen haben muss. Ergobag Schulranzen sind kaum mit Reflektoren und Warnfarben ausgestattet. Daher sind Kinder im Straßenverkehr nicht sehr sichtbar für Autofahrer. Wenn Sie sich für einen Ergobag Schulranzen entscheiden, und Ihr Kind aus Verkehrssicht einen gefährlichen Schulweg hat, empfehlen wir separat einige Reflektoren noch an den Ranzen zu binden.

Den hohen Preis der Ergobag Schulranzen kann man natürlich ebenfalls als Nachteil auslegen. Hier muss aber auch bedacht werden, dass es sich um Qualitätsprodukte handelt.

Fazit

Ergobag zeichnet sich durch hohen Tragekomfort, individuelle Designs und ökologische Nachhaltigkeit aus. Ergonomischere und leichtere Modelle sind bei anderen Herstellern kaum zu finden. Diese Qualität macht sich allerdings auch im Preis bemerkbar. Nachteilig ist jedoch, dass die meisten Modelle ungenügend mit Reflektoren und Warnfarben ausgestattet sind. Dennoch können wir die Schultaschen von Ergobag empfehlen. Nicht der passende Ergobag Schulranzen dabei? Hier gehts zurück zum Schulranzen Test 2016.

Weitere Hersteller

Hat Ihnen unser Ergobag Schulrucksack Test weiter geholfen? Beachten Sie auch unsere weiteren Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.