Was besagt die DIN 58124?

Diese Ranzen erfüllen die DIN 58124
Diese Ranzen leuchten nach DIN 58124. Hier gehts zur Übersicht

Die DIN 58124 definiert grundlegenden Sicherheitsanforderungen an einen Schulranzen. Oft wird die DIN 58124 nur auf die Definition der Leucht- und Warnwirkung eines Schulranzens beschränkt. Sie umfasst allerdings weit mehr Punkte. Eine komplette Übersicht der Anforderungen an einen Schulranzen nach der DIN 58124 Schulranzennorm finden Sie hier. Dennoch ist und bleibt die Warn- und Leuchtwirkung der am meisten diskutierte und wichtigste Punkt. Unserer Meinung nach auch zurecht, da die Sicherheit gerade bei Schulanfängern im Fokus steht.

Wir haben Unsere Leser zur Wichtigkeit der DIN 58124 befragt. So haben die Leser abgestimmt.

So ist ein Schulranzen sicher nach DIN 58124

Die wichtigsten Punkte, wie ein sicherer Schulranzen konstruiert sein muss, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Retroreflektierende und fluoreszierende Materialien

  • Mindestens 20% der sichtbaren Fläche müssen mit fluoreszierenden (bei Bestrahlung aufleuchtenden) Materialen ausgestattet sein. Diese sollen auch am Tag und in der Dämmerung leuchten. Erlaubt sind  leuchtstarke Farben wie Orange-Rot und Gelb.
  • Mindestens 10% der Vorder- und Seitenflächen müssen mit retroreflektierenden Materialien ausgestattet sein. Bei diesen Materialien wird das Licht der Scheinwerfer bei Dunkelheit zurückgeworfen (Katzenaugeneffekt).

Materialeigenschaften

  • Alle verwendeten Materialien müssen bruch, form- und reißfest sein

Verstell- und Verschlussteile

  • Alle am Schulranzen befindlichen Verstell- und Verschlussteile dürfen keine scharfen Kanten haben und sich nicht von allein lösen.

Auf der Website des Deutschen Instituts für Normung finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema. 

Was sagt Stiftung Warentest über die DIN 58124

Die Testergebnisse des letzten Schulranzentests (2013) der Stiftung Warentest machen den Standpunkt deutlich. Alle Schulranzen, die die Norm nicht erfüllten, wurden allesamt mit "mangelhaft" bewertet. Dabei war es egal, ob die Ranzen in anderen Teildisziplinen wie Ergonomie,  Handhabung im Schulalltag oder Schadstofffreiheit bessere Noten erhielten. Die Testnote konnte damit nicht besser sein als "mangelhaft". Die Testergebnisse können Sie hier nachlesenStiftung Warentest rät daher: Sicherheit kommt vor Design! Es sollte nur ein Schulranzen gekauft werden, der komplett leuchtet.

Unser Standpunkt: Ein Schulranzen nach DIN 58124 ist keine Pflicht, dennoch empfehlen auch wir zu einem solchen Modell zu greifen. Besonders für lange und unbeleuchtete Schulwege raten wir dringend dazu. Bei kurzen und gut ausgeleuchteten Schulwegen kann auch ein Ranzen gut sein, welcher nicht die DIN 58124 erfüllt, da auch diese Ranzen reflektieren. Zusätzlich gibt es für diese Modelle oft Nachrüstsätze. Im Zeitalter der LED-Technik können natürlich auch diese verwendet werden, um den Ranzen sicherer zu machen.

Welche Schulranzen erfüllen die DIN 58124?

Welche Schulranzen die DIN 58124 erfüllen, erkennen Sie meist schon am Äußeren des Schulranzens. Sind orange-rote oder gelbe Warnflächen vorhanden, ist dies schon ein gutes Signal. Natürlich haben wir für Sie bei jedem Modell gekennzeichnet, ob der Schulranzen die DIN 58124 des Deutschen Instituts für Normung erfüllt. Schauen Sie dazu einfach in das Datenblatt des ausgewählten Modelles. Aber Achtung: Auch innerhalb der Modelle kann es Unterschiede geben. Das bedeutet, dass je nach Motiv die DIN erfüllt sein kann oder nicht. Damit Sie sicher sein können, haben wir hier alle Schulranzen aufgelistet, welche die DIN 58124 vollumfänglich erfüllen. Hier gehts zu den DIN konformen Schulranzen.

Sie benötigen noch mehr Informationen zum Schulranzen Kauf? Dann könnte das ebenfalls interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.