Scout Nano Schulranzen "Sunshine" Testbericht

Scout Nano

Schulranzen Test 2018

Scout Nano
"Gut" (2,2)

Pro

  • Erfüllt DIN 58124
  • Geringes Eigengewicht
  • Schmale Bauform
  • S-Förmige Trageriemen mit Reflektoren
  • Ergonomisches Rückenpolster
  • Deckel lässt sich weit öffnen
  • Große Vortasche
  • Unterteiltes Innenfach
  • Rückennahes Bücherfach

Contra

  • Kein Brustgurt vorhanden, aber separat erhätlich
  • Kein Hüftgurt vorhanden

Erhältlich bei:

Derzeit nicht erhältlich.

Weitere Shops anzeigen

Das Testurteil im Detail

Sicherheit:1,0
Tragesystem:2,6
Material:2,3
Handhabung:2,7
Ausstattung:2,2
Preis-/ Leistung:2,4
Testnote gesamt:2,2

Produktvideo

Der Scout Nano vorgestellt

Testbericht: Scout Nano

Scout Nano

Für wen ist der Scout Nano geeignet?

Der Scout Nano ist für alle Kinder im Grundschulalter von der ersten bis zur vierten Klasse geeignet. Ab einer Körpergröße von 1,10 Meter passt dieser Schulranzen optimal. Der Nano Schulranzen ist aufgebaut wie ein Rucksack, besitzt aber trotzdem nach unten breiter werdende stabile Seitenwände und eine feste Bodenplatte aus Kunststoff.

Ergonomie und Tragekomfort

In unserem Test wollten wir wissen, wie gut der Scout Nano bei der Ergonomie abschneidet. Laut Hersteller wurde das Rückenpolster in Zusammenarbeit mit Orthopäden entwickelt. Im Testablauf wurde der Nano von unterschiedlich großen Kinder anprobiert. Nur bei sehr kleinen Kindern war die Passform nicht ganz optimal. Ab einer Größe von 105-110 cm passte der Nano jedoch sehr gut. Die Tragegurte des Nano haben eine körpergerechte S-Form. Im Test zeigte sich, dass die Tragegurte auch bei seitlichen Bewegungen aufgrund ihrer Breite und Form nicht von der Schulter rutschen. An heiße Sommertage hat Scout ebenfalls gedacht. Das Rückenpolster und die Tragegurte sind mit einem atmungsaktiven Gewebe überzogen, sodass die Luft beim Tragen weiterhin zirkulieren kann.

Damit der Ranzen auch beim Toben, Laufen und Fahrradfahren optimal sitzt, wäre ein Brust- und Hüftgurt wünschenswert gewesen. Ein Brustgurt kann jedoch separat nachgekauft werden. Die Möglichkeit einen Hüftgurt anzubringen gibt es allerdings leider nicht.

Im Inneren verfügt der Scout Nano über ein separates Bücherfach. Dieses ist so angebracht, dass schwere Gegenstände nah am Rücken transportiert werden können. Der Rücken des Kindes wird auch bei voller Beladung nicht nach hinten gezogen (Hebeleffekt).

Sicherheit

Die Seitentaschen des Nano sind mit einer retroreflektierenden Spezialfolie beschichtet. Zusätzlich verfügen alle Nano-Modelle über fluoreszierende Leuchtflächen nach der aktuellen DIN 58124. Damit erfüllen alle Ranzen mit gelben oder orange-roten Warnflächen die aktuelle DIN-Sicherheitsnorm. Ausnahmen bilden wenige Motive aus der "Exclusiv" und "Style" Serie. Bei diesen Modellen wurden fluoreszierende Farben verwendet (z.B. Pink), die aktuell nicht in der DIN 58124 definiert sind. Damit sind sie streng genommen nicht DIN-konform. Die Ergebnisse unserer Nachtsimulation zeigen aber, dass alle Nano Modelle mit fluoreszierenden Farben optimal das Licht bei Tag und in der Nacht reflektieren und zurückwerfen. Sehr Gut!

Bei der Schadstofffreiheit macht der Nano ebenfalls eine gute Figur. Laut Hersteller wurde bei der Herstellung vollumfänglich auf Azofarbstoffe, Cadmium, PCP und allergieauslösende Farbmittel verzichtet. Stiftung Warentest bestätigte im letzten Test eine Schadstofffreiheit und bewertete den Nano hier mit der Teilnote 1,7. 

Handhabung

Der Schulranzen Nano von Scout ist eine Mischung aus klassischen Schulranzen und Schulrucksack. Die Vorderseite ist flexibel wie ein Rucksack, dennoch verfügt der Ranzen unten und am Rücken über einen stabilen Kunststoffkorpus. Die Vorteile beider Typen wurden in diesem Fall vereint. Nach vorne hin wird der Ranzen immer schmaler. Damit ist eine logische und rückenfreundliche Packstruktur bereits vorgegeben. Große schwere Sachen sollten möglichst nah am Rücken platziert werden. Kleine, leichte Schulutensilien eher weiter vorne. Im Test zeigte sich, dass alle Kinder dank der Form des Ranzens den Schulranzen instinktiv richtig befüllen konnten. Weitere Tipps zum richtigen Packen finden Sie hier.

Unser Testmodell verfügte über einen einfach zu bedienenden Rasterverschluss. Um den Verschluss zu öffnen, wird dieser an beiden Seiten zusammengedrückt. Zum Schließen muss der Schulranzendeckel einfach wieder geschlossen und zugedrückt werden. Unsere Meinung: Kinderleicht. Der Verschluss öffnete sich auch nicht von selbst, selbst wenn am Deckel gezogen wurde. Der Nano bietet zudem eine sehr große Öffnung zum Befüllen. Ebenfalls bleibt der Deckel offen und fällt nicht wieder zu, damit die Kinder beide Hände zum Suchen frei haben.

Im Test auf Wasserdichtigkeit konnte der Nano ebenfalls überzeugen. Im Test wurde dieser für 5 Minuten auf einer nassen Fläche abgestellt. Wir konnten keine Feuchtigkeit innerhalb des Ranzens feststellen. Der stabile Kunststoffboden verhindert dies. Bei leichtem Regen in unserer Regensimulation blieb der Inhalt ebenfalls trocken. Wie auch alle anderen Schulranzenmodelle ist der Scout Nano aber nicht komplett wasserdicht. Bei starkem Regen sollten Sie über einen Kauf einer Regenschutzhülle nachdenken.

Der angebrachte Handgriff dient nur zum Aufhängen an der Schulbank. Da dieser recht eng ist, macht es das Tragen für die Eltern eher schwierig. Ein richtiger Tragegriff ist bei diesem Modell leider nicht vorhanden.

Weitere Ausstattung

Der Nano von Scout verfügt über zwei geräumige Seitentaschen (jeweils 2 Liter), in denen wir problemlos Trinkflasche oder Regenschirm unterbringen konnte. Werden beide befüllt, sinkt allerdings das Fassungsvermögen des Innenraums um 4 Liter auf 15 Liter, da sich die Taschen nach innen stülpen. Vorne unter dem Deckel bietet der Nano noch zusätzliche Stauraum für Federmäppchen oder Brotdose. Außerdem sorgt ein Organizer und ein Handyfach zusätzlich für Ordnung.

Zahlen & Fakten

Der Nano wurde 2009 als Nachfolgemodell des Scout Maxi eingeführt. Die Abmessungen betragen 33x36x21 cm (BxHxT) bei einem Eigengewicht von ca. 1180 g. Insgesamt fasst der Scout Nano 19 Liter, wobei die Seitentaschen jeweils 4 Liter Fassungsvermögen aufweisen. Der Ranzen ist zudem komplett recyclebar. Der Hersteller gewährt eine Garantie von 3 Jahren.

Testfazit

Der Scout Nano überzeugt bei der Sicherheit. Nahezu alle Modelle erfüllen die DIN 58124. Zusätzlich bescheinigt Stiftung Warentest dem Nano frei von Schadstoffen zu sein und vergibt im Test aus dem Jahre 2013 in diesem Bereich eine Testnote von 1,7. Auch bei der Ergonomie macht der Nano fast alles richtig. Punktabzug gibt es allerdings für den fehlenden Brust- und Hüftgurt, wobei der Brustgurt nachgekauft werden kann.

Alles in allem ist der Nano ein solider und guter Schulranzen für die Grundschule. Für alle die sich nicht zwischen klassischem Schulranzen und Schulrucksack entscheiden können, bietet er eine echte Alternative.

Author:

Verfügbare Farben und Motive

Scout Nano Schwarz
ab 122.12 €*
Scout Nano Lila
ab 98.95 €*
Scout Nano Blau
ab 107.95 €*
Scout Nano Blau
ab 136.32 €*
Scout Nano Rot
ab 107.95 €*
Scout Nano Schwarz
ab 104.95 €*

Datenblatt Scout Nano

  • Allgemeine Daten
    MarkeScout
    ModellNano (Sunshine) mit Blumen Motiv in Schwarz
    Testnote4.0 von 5 (Gut)
    Volumen19 Liter
    Maße33 x 36 x 21cm
    Gewicht1180 Gramm
    MaterialPolyester
    BesonderheitenFrei von Azofarbstoffen, Cadmium, PCP und allergieauslösenden Farbmitteln
  • Sicherheit
    Erfüllt DIN58124ja
    Reflektierendja
    Fluoreszierende Warnflächenja
  • Ergonomie
    Riemen verstellbarja
    Mitwachsendes Tragesystemnein
    Ergonomisches Rückenpolsterja
    Belüftetes Rückenpolsterja
    Brustgurtnein
    Hüftgurtnein

Preisvergleich Scout Nano Schulranzen

Derzeit nicht erhältlich.

Haben Sie Fragen oder Kommentare zum Scout Nano Schulranzen?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nicht an Dritte gegeben und auch nicht für Werbezwecke missbraucht.

Kommentare zum Scout Nano Schulranzen Test